Gabionen und Gabionenzäune

Das italienische Wort „gabbione“, was so viel heißt wie „großer Käfig“, ist der Namensgeber unserer Gabionen. Bei Gabionen bzw. Gabionenzäunen handelt es sich um Schüttkörbe aus Draht, die mit Steinen gefüllt werden. Noch vor ein paar Jahren weitgehend unbekannt, sind Gabionen heute in der Gartengestaltung und Landschaftsarchitektur sehr beliebt. Ihre Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: Sie dienen als Böschungsbefestigungen oder Stützwände – dann werden sie tatsächlich Gabionen genannt - oder werden als Sicht- oder Lärmschutzwände, zur Fassadengestaltung bzw. zur Zierde eingesetzt. In diesem Fall spricht man von Gabionenzäunen.

Gabionenzaun
Gabionengrill